Freitag, 9. November 2012

Der Businessplan für Jungunternehmer

Der Businessplan als Basis Ihrer Geschäftstätigkeit

Businessplan
Gerade Jungunternehmer benötigen einen Businessplan. Am Beginn einer Geschäftstätigkeit werden oft Förderungen oder Kredite benötigt. Die Geldgeber verlangen in der Regel einen Businessplan um sich ein Bild vom Jungunternehmen und auch von der Person des Jungunternehmers zu machen. Noch wichtiger ist ein Businessplan jedoch für den Jungunternehmer selbst. Denn schließlich geht es darum, wie die Geschäftsstrategie aussieht, welche Kunden, Aktivitäten, Produkte usw. zum Erfolg führen und welche Mittel dafür notwendig sind.
Bei der Erstellung eines Businessplans gibt es einige Grundregeln zu beachten. Im Folgenden werden einige dieser Regeln erläutert, bzw. dienen Bezugsquellen und Businessplan Vorlagen als zusätzliche Hilfestellung.
Weiterlesen

Kommentare:

  1. Da ich gerne querlese, freue ich mich immer über Artikel aus unserem Nachbarland. Auch hier kann man als Gründer nützliche Infos zur Erstellung eines Businessplans erhalten und auch sonst die ein oder andere Anregung finden. Vielen Dank dafür

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Kommentar und weiterhin viel Spaß beim Lesen.
      Martin

      Löschen
  2. Anonym17:34

    Hallo Herr Renz,

    ich bin gerade auf der Suche nach einer Möglichkeit einen Businessplan möglichst kostenlos und möglichst gut zu erstellen. Auf der Suche stoße ich immer wieder auf www.unternehmenswelt.de. Was halten Sie von der Seite? Geht das? Muss ich wirklich einen Berater hinzuziehen um einen guten Businessplan für eine Bank zu erstellen oder funktionieren auch solche Seiten?

    Was ist Ihre Meinung?

    Grüße
    Moritz Erlan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Herr Erlan,
      Sie müssen natürlich keinen Berater hinzuziehen, wenn Sie einen Businessplan erstellen wollen. In meinem Artikel wollte ich darauf hinweisen, dass es mit einem Berater manchmal einfacher ist, weil dieser die wichtigen Fragen stellt und gut beurteilen kann, was zB. eine Bank wissen will.
      Es ist ja nicht damit getan, die Überschrift einer Businessplanvorlage einfach zu beantworten, sondern ehrlich zu sich selbst und realistisch einschätzend das eigene Geschäft und die Chancen zu beurteilen.
      Die erwähnte Seite sieht professionell aus und anscheinend bekommen Sie die Vorlage auch gratis.
      Gute Anlaufstellen für Businessplan-Vorlagen sind oft Standesvertretungen oder aber auch Banken selbst. Fragen Sie dort einmal nach (möglicherweise auch online abrufbar), dann wissen Sie auch gleich, was die Bank von Ihnen erfahren will.
      Sie können mir Ihren Businenssplan-Entwurf auch gerne zur Durchsicht zusenden und Sie erhalten von mir ein kurzes Feedback (natürlich gratis :-) ).
      Alles Gute
      Martin Renz

      Löschen

Anmeldung zum Marketing Newsletter mit Tipps und Trends