Dienstag, 22. Oktober 2013

Wie macht man gute Werbung?



Gute Werbung Coca Cola
Gute Werbung hat in der Regel nur eine Aufgabe: Sie muss verkaufen! Gute Werbung muss nicht schön, lustig oder spannend sein, wobei all diese Eigenschaften hilfreich sein können, aber eben kein Selbstzweck werden dürfen. Es geht nicht darum Werbepreise zu erzielen, sondern den geschäftlichen Erfolg zu unterstützen und auszubauen.
Erfolgreiche Werbung bedeutet, die Werbeziele zu erreichen und dies auch durch entsprechende Kontrolle zu belegen. Bevor jedoch die Erreichung der Werbeziele überprüft werden kann, muss man entsprechende Werbeziele festlegen. Zu diesen gelangt man aber erst, wenn man ein paar „Hausaufgaben“ erledigt hat, auf die ich in diesem Artikel genauer eingehen möchte.
Welches sind nun die Voraussetzungen für "gute Werbung"?

Analyse

Viele Unternehmer wollen einfach „Werbung machen“ weil sie irgendwann einmal gehört haben, dass Werbung zu mehr Verkaufserfolg führen kann. Wenn sich dann noch eine scheinbar günstige Werbemöglichkeit auftut, zB. weil es eine Sonderaktion für Werbeeinschaltungen in einer regionalen Zeitung gibt, sind sie nicht mehr zu halten und gestalten rasch irgendein Werbesujet und schon geht es los.
Sehr oft bringen diese Einschaltungen dann aber nicht den erhofften Werbeerfolg. Warum? Weil die Werbebotschaft an der Zielgruppe vorbeiging oder die Botschaft unverständlich oder nicht wirklich sichtbar war.
Gute Werbung Analyse
Durch entsprechende Analysen vorab kann man viele Enttäuschungen vermeiden und die Chancen auf eine positive Werbewirkung erhöhen. Als Tipp empfehle ich Ihnen eine Stärken – Schwächen Analyse, sowie eine Positionierung Ihres Produktes/Ihres Unternehmens durchzuführen.
Stellen Sie fest, was Sie am besten können, welche Leistungen für Ihr Unternehmen speziell und besonders sind. Genau diese „besonders tollen Angebote“ sollten ja Teil Ihrer Werbebotschaft sein.
Fragen Sie sich aber auch, wo Sie nicht ganz so gut sind, was Ihre Mitbewerber besser können.
Am Ende dieser Überlegungen sollten Sie in der Lage sein, Ihre Position/Stellung  am Markt festzustellen und zu definieren, wer Sie sind, wofür Sie stehen und mit welchen Eigenschaften man Sie und Ihr Unternehmen verbinden sollte.
Erst wenn Sie diese „Positionierungsanalyse“ durchgeführt haben, werden Sie in der Lage sein, die ersten Schritte in Richtung „gute Werbung“ zu unternehmen. Denn erst dann, haben Sie in Ihrer Werbung die richtige/gewünschte Botschaft, das entsprechende – zum Produkt/Unternehmen passende – Werbeauftreten.

 

Wer ist Ihre Zielgruppe?

Sie haben eine Werbebotschaft, zB. ein neues Produkt, oder eine spezielle Preisaktion. Aber an wen richtet sich diese Information, wer soll sie lesen/sehen und wer soll darauf wie reagieren?
Um gute Werbung zu machen, ist es von entscheidender Bedeutung, im Vorfeld genau zu wissen, wie Ihre Zielgruppe aussieht, welche Bedürfnisse sie hat und wo Sie diese Zielgruppe erreichen. Lesen Ihre umworbenen Kunden die Regionalzeitung in Ihrem Bezirk? Oder finden Sie Ihre Zielkunden durch Onlinemarketing? Sind Ihre zukünftigen Kunden vielleicht nur Männer oder nur Frauen und müssen Sie deshalb bestimmte Werbemittel einsetzen?
Stellen Sie sich vor, wer sich für Ihr Produkt/Unternehmen interessieren könnte. Wie lebt dieser Mensch, welche Freizeitbeschäftigungen hat er/sie, welche Interessen Ihrer Zielgruppe könnten für Sie interessant sein?
All diese Fragen – bzw. die Beantwortung dieser Fragen helfen Ihnen, gute Werbung zu machen und Ihr Werbebudget nicht in der Luft zu verpulvern.
Denken Sie intensiv darüber nach, an wen sich Ihre Werbung richtet. Erst dann sind Sie überhaupt in der Lage die richtigen Texte und Bilder zu entwickeln und auf Interesse der Betrachter zu stoßen.

Was kostet gute Werbung, das richtige Budget

Gute Werbung BudgetGute Werbung muss nicht teuer sein, gleichzeitig sei aber erwähnt, dass wirkungsvolle und gute Werbung ohne Geld kaum möglich ist. In manchen Fällen kann man durch gesteigerte Kreativität mangelndes Budget ausgleichen, aber in den meisten Fällen müssen Sie schon etwas Geld in die Hand nehmen.
Viele Unternehmen haben bestimmte Prozentsätze ihres Umsatzes für Werbung vorgesehen. Kleinere Unternehmen bestimmen die Höhe des Budgets eher nach Gefühl und danach „was gerade an Finanzmitteln da ist“.

Machen Sie einen möglichst exakten Plan, sehen Sie sich unterschiedliche Werbeformen an, zu welchen Zeitpunkten ist Werbung für Sie am wirkungsvollsten, etc.
Erstellen Sie am besten einen Jahresplan, der mit Ihren Produkt- oder Dienstleistungsschwerpunkten perfekt übereinstimmt. Besprechen Sie Ihre Pläne mit einer Werbeagentur oder direkt mit den Anbietern diverser Werbemittel zB. Zeitungen, Magazine, Radio usw. und lassen Sie sich Angebote für eine komplette Werbeaktion erstellen.
In solchen Fällen – und bei entsprechend großen Budgets – können Sie eigene Mediaagenturen mit einer Vorplanung und Realisierung Ihrer Werbepläne beauftragen. Sehr oft bringen Ihnen diese Agenturen deutlich mehr Rabatte bei den Medien und somit kaum erhöhte Kosten für die Umsetzung der guten Werbung.
Stellen Sie Ihr Werbebudget den erwarteten Erträgen gegenüber, rentiert sich der Einsatz, was müssen Sie pro zusätzlich erzielten Umsatz an Werbebudget einsetzen?
Die Beantwortung all dieser Fragen sollte Ihnen helfen das richtige Budget für gute Werbung zu ermitteln.

Ihre Partner für gute Werbung

Gute Werbung Partner
Wie gerade beschrieben, gibt es einige mögliche Partner, wenn es darum geht gute Werbung zu machen. Einige davon möchte ich Ihnen näherbringen:

Mediaagenturen
(bereits oben angesprochen): Sie können gemäß Ihrer Vorgaben festlegen, welches Werbemedium (TV, Radio, Zeitung, usw.) am besten geeignet ist, möglichst viele von Ihren Zielpersonen zu erreichen und wie hoch der finanzielle Einsatz dafür ist. Mediaagenturen bekommen  als Honorar einen gewissen Prozentsatz des eingesetzten Budgets. Durch Ihre Verbindungen zu diversen Medien und der Menge an Werbeaufträgen können Sie aber interessante Rabatte für Sie erhandeln. Mediaagenturen machen erst bei größeren Budgets wirklich Sinn.

Werbeagenturen:
Ihre Kernkompetenz ist die kreative Umsetzung eines Werbeziels, d.h. sie entwickeln einen TV-Spot, oder eine Anzeige in der Zeitung usw. Idealerweise erhalten Werbeagenturen vom Auftraggeber ein „Briefing“, also eine Beschreibung, was die Werbung erreichen soll. Diese Beschreibung wird dann in entsprechende Werbeaktivitäten umgesetzt. Auch sie erhalten in der Regel einen bestimmten Prozentsatz des geplanten Werbebudgets.

Grafiker:
Ein guter Grafiker kann sehr hilfreich sein, wenn es darum geht, die ersten kleineren Schritte in Richtung „gute Werbung“ zu machen. Wenn es zB. darum geht ein Werbeprospekt oder eine Informationsbroschüre zu erstellen, ist der Grafiker sehr oft die sparsamere Alternative zu einer großen Werbeagentur. Manchmal haben sie auch gute Kontakte zu Druckern oder Werbemedien, sodass sich in diesen Fällen Kosten und Ertrag in einer guten Relation befinden.
Grafiker werden sehr oft nach Stunden bezahlt, sollten Sie also mehrere Projekte pro Jahr/Monat planen, zahlt es sich aus einen Rahmenvertrag mit dem Grafiker zu vereinbaren.


 

Kontrolle und Verbesserungsmaßnahmen

Am Ende jeder Werbeaktivität sollte eine genaue Überprüfung der erreichten Ziele durchgeführt werden. Nur dann lässt sich feststellen, ob Sie auch wirklich „gute Werbung“ gemacht haben, oder ob sie nur schön und nett war.
Vergleichen Sie also Ihre am Beginn erstellten Ziele mit dem Erreichten. Haben sich neue Kunden gefunden, ist Ihr Bekanntheitsgrad größer geworden? Wie viel Geld mussten Sie ausgeben um neue Kunden zu erreichen und welchen Umsatz haben Sie damit generiert?
Stellen Sie fest, was nicht so gut funktioniert hat um beim nächsten Mal bessere Entscheidungen zu treffen. Was hat super geklappt, wie können Sie beim nächsten Mal mehr davon bekommen?
Die Beantwortung wird Ihnen helfen, wirklich gute Werbung (spätestens beim zweiten Durchgang) zu machen. Sprechen Sie mit einem Marketingberater, bzw. führen Sie ein Abschlussgespräch mit Ihrer Werbeagentur.

Gute Werbung ist tatsächlich nicht leicht zu realisieren, es gibt keine Garantie dafür, dass eine gut geplante und analysierte Werbekampagne auch wirklich den gewünschten Erfolg bringt. Aber Sie können durch entsprechende Vorarbeit zumindest die Chance auf Erfolg deutlich erhöhen und am Ende durch gute Werbung profitieren.

Literaturempfehlung:

                                      

Kommentare:

  1. Dr. Ferdinand Fritz12:49

    Dem kann ich nur zustimmen, bei Werbung geht es einzig und Alleine mehr auf sich und seine Unternehmung aufmerksam zu machen und den Umsatz sowie den Kundenstamm zu steigern. Ich selbst habe in der Vergangenheit gute Erfahrungen mit gezielt platzierten Rollup Systemen gemacht und dadurch neue Kunden gewonnen. Gute Werbung ist für den Erfolg unabdinglich. Das beste Produkt nützt nichts wenn keiner etwas davon weis.
    Mit freundlich Grüßen,
    F.

    AntwortenLöschen
  2. Ich bevorzuge nach wie vor Flyer für erfolgreiche Werbung. Kann ich nur empfehlen: Flyer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, setze ich für meine Kunden auch oft ein. Aber wichtig ist halt vorher zu überlegen, wer ist die Zielhruppe und was ist die Botschaft.
      Danke für den Kommentar!

      Löschen

Anmeldung zum Marketing Newsletter mit Tipps und Trends