Dienstag, 14. Oktober 2014

Die Firmenhomepage


Firmenhomepage Startknopf
Die Bedeutung der Firmenhomepage reicht von „Visitenkarte des Unternehmens“ bis zum Online Verkaufsort für Produkte und Dienstleistungen.
Die Homepage ist eine Ansammlung von Webseiten unter einem gemeinsamen Dach, der sogenannten Domain. Ihre Firmenhomepage ist Anlaufstelle für Informations-Nachfrager, Lieferanten und natürlich potentielle und aktuelle Kunden.
Umso wichtiger ist es, die notwendigen Voraussetzungen für die optimale Nutzung der Firmenhomepage zu schaffen. Dazu gehören neben dem Angebot aller relevanten Informationen auch die Übersichtlichkeit, die klare Struktur, sowie gestalterische Maßnahmen.

Üblicherweise ist eine Firmenhomepage – im Gegensatz zum Blog - eher statisch, eine direkte Kommunikation zwischen dem Eigentümer der Homepage und den Besuchern findet kaum statt (vorwiegend über das Kontaktformular oder der Verwendung der E-Mail-Adresse).


Die Firmenhomepage selber „bauen“ oder designen lassen

Die Gestaltung einer Firmenhomepage wird in der Regel von ausgebildeten Homepage-Designern, Webdesignern durchgeführt, da zum Teil besondere Programmierkenntnisse erforderlich sind.
Die dadurch entstehenden Kosten, die gerade für kleine Unternehmen eine wichtige finanzielle Belastung bedeuten, haben zu neuen, kostengünstigeren Varianten der Homepageerstellung geführt.
Dabei haben sich so genannte Baukastensysteme erfolgreich etabliert. Hier sind die wichtigsten Programmier-Voraussetzungen bereits im System enthalten, der Nutzer kann durch relativ einfache Befehle eine eigene Homepage erstellen.

Eine weitere sehr beliebte Variante der Homepageerstellung erfolgt seit einigen Jahren über das System „WordPress“. Hier ist es ebenfalls möglich, nach eigenen Vorstellungen (Themen) das vorhandene Programmierschema zu nutzen.

Die folgende Übersicht soll Ihnen helfen, darüber zu entscheiden, wie und wer Ihre Homepage erstellen soll.
Beachten Sie bitte, dass manchmal am falschen Ort gespart, negative Auswirkungen im Geschäftserfolg teuer werden können, besonders dann, wenn Besucher Ihre Firmenhomepage nicht mögen, bzw. nicht ideal nutzen können.


Firmenhomepage Formen


Welchen Zweck erfüllt Ihre Firmenhomepage 

Diese Frage sollten Sie beantworten, bevor Sie eine Firmenhomepage erstellen. Denn davon hängt ab, wie Sie sie gestalten und welche Inhalte die Firmenhomepage bietet.

Homepage als Visitenkarte
In diesem Fall dient Ihre Homepage vorwiegend für schon bestehende Kontakte, die einfach „nachsehen“ wollen, wer Sie sind und was Ihr Unternehmen anbietet.
Sie müssen also nicht unbedingt in den Suchmaschinen gefunden werden, sondern Ihre Kontakte geben Ihre Webadresse, die sie von Ihren Unterlagen entnehmen können, direkt in den Browser ein.

Die „Visitenkarten-Homepage“ dient als zusätzliches Verkaufsargument und sollte Überzeugungsarbeit dafür leisten, dass Ihr Unternehmen der richtige Partner ist.


 


Firmenhomepage als Akquirierungswerkzeug
Diese Form der Homepage hat den Zweck, potentielle Kunden, die zuvor in den Suchmaschinen nach vergleichbaren (Ihren) Leistungen gesucht haben „anzulocken“. D.h. Sie, bzw. Ihr Unternehmen sollen gefunden werden.

Die Gestaltung und der Aufbau dieser Firmenseiten müssen deshalb auf die Erfordernisse der Suchmaschinen (Google) Rücksicht nehmen, ohne dabei die Lesbarkeit und Attraktivität für den Besucher negativ zu beeinträchtigen.
Wichtig in diesem Zusammenhang ist die permanente Aufforderung an den Besucher, eine Handlung zu setzen (anzurufen, zu bestellen, eine Nachricht zu senden usw.). Das Ziel ist es, eine möglichst intensive Kommunikation zwischen Ihrem Unternehmen und dem potentiellen Kunden herzustellen und aufrechtzuerhalten.

 

Was bietet Ihre Firmenwebseite


Information
Wikipedia
Wikipedia Homepage das Infoportal
Eine Homepage kann einen rein informativen Zweck erfüllen, Besucher wollen Informationen sammeln, Wissen zu bestimmten Themen erlangen, dann aber unabhängig weitere Handlungen setzen. Ratgeberseiten, auch öffentliche Serviceseiten oder Lieferantenportale haben sehr oft diese Funktion.
Natürlich sollten auch klassische Unternehmensseiten gewünschte Informationen bereitstellen, doch ist das eigentliche Ziel in der Regel Kunden zu gewinnen. In diesem Fall dient die Unternehmensinformation als zusätzliche Motivation für die Besucher „zu kaufen“.
 

Werbung und Verkauf
Dementsprechend sind diese Seiten auch aufgebaut. Sortimente bzw. Leistungen werden präsentiert und stehen im Mittelpunkt.
Firmenhomepage Onlineshop
Bestes Beispiel für diese Kategorie sind Onlineshops. Hier ist das wesentliche Ziel, die Besucher zum Kauf von Produkten und Dienstleistungen anzuregen.Verständlich, dass Onlineshops anders aufgebaut sind als reine Informationsseiten. Aber auch für kleinere Unternehmen, die ihre Kunden über ihre Firmenhomepage gewinnen wollen (auch ohne Onlineshop), ist die Gestaltung der Firmenseite daher von großer Bedeutung, geht es doch darum, die Besucher auch zu einer Handlung zu bewegen (siehe oben).

Die Landing Page 

Gerade bei der Kundengewinnung über die Firmenhomepage stellt sich die Frage, welche Seite Ihrer Homepage diejenige sein sollte, die Ihre potentiellen Kunden als erstes sehen?
Man nennt diese Seite auch „Landing-Page“, also jene Seite auf der die Besucher landen.
Diese Seite ist deshalb wichtig, weil hier die Besucher entscheiden, ob sie bleiben oder zu einer anderen Homepage „weiterziehen“ und daher „abspringen“.
Besucher können sehr schnell erkennen, ob Ihre Seite zu den gewünschten und gesuchten Informationen passt oder nicht. In der Regel entscheidet sich das innerhalb von wenigen Sekunden. Wenige Sekunden, die Ihnen bleiben, um zu überzeugen und einzuladen, länger auf Ihrer Firmenhomepage zu bleiben.
Denn je länger Besucher bleiben, umso größer ist die Chance, eine Kundenbindung aufzubauen und erfolgreich Geschäfte abzuschließen.

Kriterien für eine erfolgreiche Landing Page:
  • Das Keyword - der Suchbegriff , der zu Ihrer Landingpage führen soll.
  • Übereinstimmung des Inhaltes Ihrer Landingpage mit dem Keyword.
  • Weiterführende Links (zur Kontaktaufnahme, oder mehr Informationen).





Die erwähnten Kriterien sind bei weitem nicht alle notwendigen Voraussetzungen, um gefunden und auch gemocht zu werden, aber ihre Erwähnung soll das Prinzip des Ablaufes erklären.

Bitte berücksichtigen Sie also bei der Erstellung Ihrer Firmenhomepage, wie Ihre Landingpage aussehen soll (muss), bzw. wenn Sie bereits eine Firmenseite haben, bestimmen Sie, welche Seite Ihre Landingpage ist und ob diese optimal erstellt wurde.

 

Was soll der Besucher tun

Ihre Besucher sollten durch Ihre Firmenhomepage geführt werden. Sie entscheiden dabei, was Sie Ihren Besuchern zeigen und mitteilen wollen. Sie beeinflussen den Besuchsverlauf und erreichen dadurch die gewünschten Ziele.
Dazu gehören weiterführende Links (die für die Besucher interessant sind), die Aufforderung Kontakt aufzunehmen, Feedback zu geben usw.
Dieser Vorgang wird auch als „Call to Action“ bezeichnet. Damit ist eine konkrete Handlungsaufforderung an die Besucher gemeint.
Sie kennen da sicher aus der Werbung „Kaufen Sie jetzt“, oder „Rufen Sie jetzt an“, etc.
Diese Aufforderung soll die Besucher motivieren, den nächsten Schritt zu setzen.

Deshalb sollten Sie die folgenden „strategischen“ Gestaltungselemente einsetzen:
  • Weiteführende Links zu anderen Seiten,
  • möglichst immer gut sichtbar einen „MAIL“-Link anführen, damit die Besucher sofort ein E-Mail senden können,
  • Kontaktformular (auch wenn viele Menschen sich nicht die Zeit dafür nehmen),
  • Telefonnummern immer gut sichtbar darstellen
  • Ihre Adresse/Anfahrtsweg/Öffnungszeiten 

 

Besucheranalyse, Werkzeuge für die Firmenhomepage

Google Analytics für Firmenhomepage
Google Analytics gibt Auskunft über Besucher

Das Verhalten Ihrer Besucher auf Ihrer Firmenhomepage beeinflusst Ihren Verkaufserfolg. Niemand wird Ihr Angebot in Anspruch nehmen, wenn Ihre Firmenhomepage uninteressant oder unübersichtlich ist und die Besucher sofort abspringen.
Aber auch Informationen über Ihre Besucher (zB. regionale Herkunft) können Ihnen helfen erfolgreicher in der Kundengewinnung zu werden.
Die Verweildauer fördert die Kundenbindung und erlaubt Ihnen „mehr“ mitzuteilen. Das Setzen von Handlungen durch Ihre Besucher („Conversion Rate“) hat unmittelbare Wirkung.

Fazit

All diese Informationen und mehr sind für Sie als Betreiber der Firmenhomepage von großer Wichtigkeit und sollten daher überprüft und analysiert werden. Denn wenn Sie feststellen, dass einige Parameter nicht passen (zB hohe Absprungrate) sind Sie gefordert, entsprechende Änderungen an Ihrer Firmenhomepage durchzuführen.
Oft verwendete Werkzeuge sind zB. Google Analytics oder auch Google Webmaster Tools. Der Suchmaschinenbetreiber bietet seinen Kontoinhabern die Möglichkeit, wertvolle Informationen über das Besucherverhalten zu gewinnen.
Ich kann diese Analyse Werkzeuge nur empfehlen. Sollten Sie keine Zeit für die „Einarbeitung“ in diese Werkzeuge haben, kann Ihnen Ihr Homepageverantwortliche sicher helfen.
In diesem Zusammenhang ist darauf hinzuweisen, dass Informationen über das Besucherverhalten von essentieller Bedeutung für Ihren Geschäftserfolg sind, besonders dann, wenn Sie über Ihre Homepage Kunden gewinnen wollen. Unwissenheit kann dazu führen, dass Ihre Firmenhomepage keinen Beitrag zum Geschäftserfolg leistet.

Buchempfehlungen


                                       

Kommentare:

  1. Sehr interessanter Blog - ich selber suche Marketing Kurse, passt perfekt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Lob. Übrigens: Marketing Seminare gibt´s auch hier http://marketingtrainer.at/marketingseminare/

      Löschen

Anmeldung zum Marketing Newsletter mit Tipps und Trends